instantkaffee.de

Bestell- und Servicehotline:

+49 (0) 77 23 - 50 50 76

Füllprodukte für Heißgetränkeautomaten

Instantkaffee für Kaffeeautomaten

Instantkaffee ist eine Art der schnellen, aber dennoch qualitativ hochwertigen Zubereitung des allseits beliebten Volksgetränkes Kaffee. Ob als schneller Wachmacher oder sinnlicher Genuß, ist dem Kaffeetrinker selbst überlassen. Schon seit über 100 Jahren wird er nach verschiedenen Verfahren hergestellt und genossen. Zu beziehen ist er im Einzelhandel und auch online kann man seinen Instantkaffee kaufen. Vorteile sind die einfache Zubereitung und eine gleich bleibende Qualität. Außerdem ist eine Kaffeemaschine nicht von Nöten. Es gibt ihn in vielen Varianten. Family Cappuccino, Eiskaffee und löslichen Latte Macchiato kann man neben dem ursprünglichen Instantkaffee kaufen. Neben den herkömmlichen Produkten gibt es auch Bioinstantkaffee, der sich in zunehmendem Maße immer größerer Beliebtheit erfreut und nach und nach durchsetzt.

Instantkaffee Herstellung

Grundlegend erfolgt die Herstellung von Instantkaffee gleich wie die von normalem Bohnenkaffee. Nach einer Reinigung und gründlicher Beseitigung von Fremdkörpern erfolgt die Röstung und anschließende Mahlung. Der Art der Röstung wird eine entscheidende Bedeutung zugemessen. Ein hochwertiger Kaffee zeichnet sich außerdem durch die passende Mischung aus den Sorten Arabica und Robusta aus. Je nach Auswahl wird der Geschmack von Instantkaffee entscheidend beeinflusst. Des Weiteren kann die Mischung der beiden Sorten je nach Herstellung vor oder nach dem Röstvorgang vorgenommen werden. Die Mahlung der Kaffeebohnen für Instantkaffee unterscheidet sich vom üblichen Mahlvorgang, da für die folgende Extraktion der Inhaltstoffe ein Mahlgrad von 2 mm Korngröße erforderlich ist.
In der Extraktion werden dem Mahlgut die Inhaltsstoffe entzogen. Bei Wassertemperaturen von bis zu 200 °C und einem Druck bis 20 bar verdampft das Wasser nicht und die Inhaltsstoffe werden schonend gewonnen. Damit ist ein hochwertiger Kaffee garantiert. Bei diesem Prozess befindet sich der gemahlene Kaffee in einem Perkolator. Dadurch wird das heiße Wasser gepresst und die löslichen Bestandteile dem Kaffee entzogen. Im Grunde genommen ist dieser Vorgang wie in einer haushaltsüblichen Kaffeemaschine. Allerdings ist die Ergiebigkeit um den Faktor zehn erhöht. Der auf diese Weise gewonnene Kaffeeextrakt wird nun konzentriert und getrocknet.
Um das bisherige Produkt zu trocknen, bieten sich zwei verschiedene Verfahren an. Mittels Sprühtrocknungsverfahren wird der Extrakt mit hohem Druck durch winzige Zerstäuberdüsen gepresst. Dies geschieht in einem so genannten Sprühturm. Von unten wird heiße Luft eingeblasen, wodurch das Wasser des Extraktes verdampft. Am Boden des Turms sammelt sich darauf ein feinpulvriger, hochwertiger Kaffee. Das zweite Verfahren ist die Gefriertrocknung. Hierbei wird der Extrakt mit Luft aufgeschäumt um daraufhin auf -5 °C abgekühlt und weiter auf ca. -50 °C tiefgefroren zu werden. Nach einer Vermahlung in einem Kaltraum folgt ein Siebvorgang und in einem Vakuumtrockner wird das zu Eis erstarrte Wasser entzogen. Auf diese Art und Weise kann auch Bioinstantkaffee hergestellt werden.
Vorteil der Gefriertrocknung ist die Qualität, die ein gesunder Instantkaffee besitzen soll. Das schonende Verfahren ist allerdings aufwendiger und somit teurer. Beim Sprühtrocknungsverfahren entsteht zwar auch hochwertiger Kaffee, jedoch heißt es, dass es einen negativen Einfluss auf die natürlichen Öle der Kaffeebohne hat und so eventuell den Geschmack verändert.